Drucken

Paris, Nizza, Würzburg, München...

Paris, Nizza, Würzburg, München...

... und jetzt Berlin - auch wenn alle bereits von Terroranschlag reden, letztlich gesichert ist das noch nicht, nimmt aber auch nichts von dem Drama und der Tragik oder gar dem Schmerz der Betroffenen und Angehörigen.

Mir gehen schon seit einiger Zeit immer wieder Gedanken durch den Kopf, angesichts des Leids in der Welt:

  • Krieg in Syrien und anderswo
  • Terroranschläge überall auf der Welt
  • Hungersnöte
  • Naturkatastrophen
  • ... und viele persönliche Tragödien


Die Liste ließe sich beliebig fortsetzen. Immer wieder begegne ich Menschen mit der Frage: Wie kann man da noch Weihnachten feiern? Was antwortet man darauf? Wie kann ein Fest der Liebe gefeiert werden, angesichts von Not, Leid und Schmerz?

Ich möchte mit einem Gedicht von Hedwig von Redern antworten, dass mir in den letzten Tagen immer wieder durch den Kopf geht:

Sieh, dafür ist grade der Heiland da!

Wenn dich die Menschen auch missversteh‘n,
Vielleicht dich verleumden und überseh‘n,
Und wenn dir ein bitteres Unrecht geschah,
Sieh, dafür ist grade der Heiland da!

Wenn alles so anders kam, als du gedacht,
Wenn man dir Nöte und Schwierigkeit macht,
Wenn alles verhüllt und kein Ausweg mehr da,
Sieh, dafür ist grade der Heiland da!

Wenn Berge an Arbeit sich türmen vor dir,
Wenn Mut und Kräfte versagen schier,
In Krankheit und Schmerzen, in Angst und Gefahr,
Sieh, dafür ist grade der Heiland da!

Und trennen von Freunden dich Länder und Meer,
Hörst du geliebte Stimmen nicht mehr,
Bei Abschied und Heimweh, o glaub es doch ja:
Sieh, dafür ist grade der Heiland da!

Für jeden Kummer und Traurigkeit,
In schlaflosen Nächten und Einsamkeit,
Wenn niemand auch deine Tränen sah
Sieh, dafür ist grade der Heiland da!

Hedwig von Redern
(* 23. April 1866 in Berlin; † 22. Februar 1935 )


Ja, gerade dafür ist der Heiland da! Genau dafür!

  • für Aleppo
  • für Hunger und Schmerz
  • für Berlin
  • für deine persönliche Not



Dafür ist Jesus in die Welt gekommen, für jede Not, egal wie groß oder wie klein sie uns erscheinen mag, Jesus ist größer!
Angesichts von soviel Not Weihnachten feiern?
Trotzdem ein Fest der Liebe?

Nicht trotzdem, sondern gerade deswegen! Denn:
Sieh, dafür ist grade der Heiland da!

In diesem Sinne wünsche ich euch und Ihnen ein gesegnetes Weihnachten und ein gutes und gesegnetes Neues Jahr 2017 mit dem wir deutlich machen dürfen:
Sieh, dafür ist grade der Heiland da!

Shalom, Annegret

Möchten ihr euch mit uns über dieses und andere Themen austauschen? Dann meldet euch im Forum an. Wir freuen uns, wenn wir euch dort begrüßen dürfen!
Das Jesus-im-Leben Team